• +49 (0) 2821 45231

Das Leben genießen > Seniorenresidenzen

„Menschen, die frühzeitig darüber
nachdenken, wie sie im Alter wohnen und
leben möchten, müssen nicht im unerwarteten
Moment geliebte Gewohnheiten aufgeben”.

Wer frühzeitig sein Leben im Alter plant, sollte die feinen Unterschiede zwischen Senioren-wohnheim, Seniorenresidenz und Pflegeheim beachten.

Viele ältere oder betagte Menschen haben ein ungutes Gefühl, wenn sie darüber nachdenken, die gewohnte häusliche Umgebung und das soziale Umfeld verlassen und ein Stück ihrer bisherigen Lebensqualität aufgeben zu müssen.
Andere freuen sich darauf, sich in sichere Obhut zu begeben, neue und gleichgesinnte Menschen zu treffen und sich darauf verlassen zu können, im Bedarfsfall umsorgt und gepflegt zu werden.

Oft liegt auch eine gesundheitlich Zwangslage vor. Wenn beispielsweise Menschen nicht mehr dazu in der Lage sind, den Alltag aus eigener Kraft zu bewältigen oder gar dauerhaft gepflegt werden müssen und die häusliche Pflege durch Angehörige nicht möglich ist.

In Deutschland gibt es verschiedenartige Einrichtungen, die zwar mit jeweils eigenen Begriffen ihre Zweckbestimmung darlegen, aber alle das gleiche Ziel haben: Älter werdenden und betagten Menschen ein angenehmes und würdevolles Leben zu ermöglichen.

„Seniorenresidenz“ ist kein geschützter Begriff. Er beschreibt aber eine besonders angenehme Form einer selbst gewählten neuen Lebensgestaltung.

An dieser Stelle machen wir auf Senioren-Residenzen aufmerksam, die sich hier jeweils kurz vorstellen und Ihnen über via Link Detailinformationen und den sofortigen Kontakt ermöglichen.

Hier finden Sie eine Liste mit Seniorenresidenzen: