• +49 (0) 2821 45231

Wir sind L.o.B > L.o.B.-Unternehmenskultur

Die L.o.B.-Unternehmenskultur

Die L.o.B.-Unternehmenskultur ist keine herkömmliche Unternehmensphilosophie, sondern die Umschreibung einer Vision und eines damit selbst auferlegten Auftrages. Sie dient der Darstellung eines ungewöhnlichen Unternehmenskonzeptes und soll Industrie, Handwerk und Dienstleistung dazu motivieren, sich in dieses Konzept einzubinden.

01-1

L.o.B. ist

ein Zusammenschluss von gleichgesinnten Handwerksbetrieben, Architekten und Planern, Herstellungs-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben mit dem gemeinsamen Ziel, barrierefreies Bauen und Wohnen als eigenständiges Merkmal unter dem Begriff L.o.B. (Leben ohne Barrieren) zum Vorteil aller Beteiligten zu einer im Baubereich beispielhaften Vermarktungsplattform zu verhelfen. Dazu ist es erforderlich, das L.o.B.-Konzept als gelebtes Partnerkonzept konsequent am Markt umzusetzen.

02

Wir betrachten

eunsere angeschlossenen L.o.B.-Partnerbetriebe (kurz L.o.B.-Fachpartner vor Ort) sowie die angeschlossenen Fachplaner vor Ort als unsere Know How-Stützpunkte in den jeweils festgelegten Einzugsgebieten. Die am Konzept beteiligten Herstellerbetriebe sind unsere Kompetenzpartner für barrierefrei geeignete Produkte. Der Umfang des L.o.B.-Partnernetzes wird mit zunehmendem Ausbau kontinuierlich an Bedeutung gewinnen und letztendlich der wichtigste Erfolgsfaktor für alle Beteiligten sein.
Jeder Partnerbetrieb ist ein sehr wichtiges Glied im gesamten L.o.B.-Netzwerk. Es gibt keine großen oder kleinen Partner oder unterschiedliche Bedeutungskriterien
.

03

Unser Ziel ist,

mit einer ausgeklügelten Vermarktungsstrategie die Kundenpotentiale zu aktivieren und optimal zu nutzen. Den angeschlossenen Betrieben werden wir in partnerschaftlicher Zusammenarbeit und mit den hilfreichen Mitteln eines effektiven Dachmarketing, einer Informations- und Wissensdatenbank und mit Weiterbildungs- und Beratungsangeboten die Grundlage für ihren eigenen Erfolg bieten.

04

L.o.B.-Fachpartner

beschäftigen die besten Mitarbeiter/innen der jeweiligen Sparte und Branche. Sie haben ein offenes und freundliches Wesen, sind fachlich versiert und interessiert und stellen ihre ganze Arbeitskraft dem jeweiligen Partnerunternehmen zur Verfügung. Kritisches und selbstkritisches Verhalten jedes Einzelnen wird dabei vorausgesetzt und begrüßt. Fachliche und persönliche Defizite werden durch Fortbildungsmaßnahmen unterstützt und gefördert.

05

Wir motivieren Betriebe

ihr Unternehmen nach einem demokratischen Führungsstil ehrlich, zuverlässig und gerecht zu führen und sich dabei an den ethischen Grundsätzen von Menschlichkeit und Toleranz zu orientieren. Eine gegenseitige Abwerbung von Mitarbeitern wird ausgeschlossen.

06

L.o.B. hat

eine klar gegliederte Organisationsstruktur und damit intern die jeweiligen Verantwortungsbereiche transparent aufgebaut. Jeder L.o.B.-Partner hat aber die Möglichkeit, auf diverse Abläufe Einfluss zu nehmen. Das wichtigste Erfolgskriterium für den gemeinsamen Erfolg ist gegenseitiges Verständnis bei einer starken, teamorientierten Zusammenarbeit.

07

Als L.o.B.-Netzwerk

erfüllen wir unsere gesellschaftliche und soziale Verpflichtung unter anderem durch unterschiedliche Engagements im kulturellen und sportlichen Bereich. Für die Umwelt leisten alle L.o.B.-Partnerbetriebe einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Bei verlängerten Lebensarbeitszeiten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgen wir für entsprechende Arbeitsbedingungen.

08

Das L.o.B.-Partnerkonzept

basiert auf dem Prinzip der gegenseitigen handwerklichen, kooperativen Hilfestellung zum Vorteil der betroffenen Menschen. Gewerkübergreifendes Denken und Handeln steht dabei an der ersten Stelle. Das gesamte Know How der Partnerbetriebe steht jedem L.o.B.-Kunden zur Verfügung.

09

Wir erzielen

mit der Durchsetzung des L.o.B.-Konzeptes zum Vorteil jedes L.o.B.-Partnerbetriebes einen angemessenen Gewinn und sichern damit die einzelnen Funktionsbereiche des Konzeptes. Im Sinne eines eigenen Geschäftsbereiches leistet das L.o.B.-Konzept in den Betrieben einen sehr wichtigen Beitrag zur Unternehmenssicherung und damit zur zusätzlichen Absicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Barrierefreies Bauen wird sich in den Betrieben ebenso zur Normalität entwickeln wie im übrigen täglichen Leben.

10

L.o.B.-Partner

lassen sich bei ihren Leistungen gegenüber Mitbewerbern auf keine Preiskämpfe ein und lassen sich nicht überbieten. Nicht nur gegenwärtig, sondern auch mittel- bis langfristig verfügen sie durch den Nutzen ihrer handwerklichen Dienstleistung und durch ihre erworbene Fachkompetenz zum Thema Barrierefreies Bauen und Wohnen über genügend überzeugende Argumente für einen nachhaltigen Markterfolg.

11

Der Nutzen für alle L.o.B.-Partnerbetriebe

Das Auftragspotential der betreffenden Zielgruppen stärker an L.o.B.-Fachbetriebe heran-zuführen und angemessene Kundenbindungsprozesse einzuleiten, ist das erklärte Ziel des L.o.B.-Konzeptes. Das umfassende und überzeugende Dienstleistungspaket ermöglicht jedem L.o.B.-Fachbetrieb eine hohe Wertschöpfung und somit einen zusätzlichen Betriebserfolg. Das zentrale Dachmarketing, aber auch die individuell zugeschnittenen Einzelkonzepte vor Ort, eine Vielzahl von Werbemitteln und die massive, Unterstützung bei der Partnerbezogenen Eigenwerbung durch individuelle Hilfestellungen, sowie ein permanentes Angebot zur Weiterbildung und zu verschiedenen Beratungen trägt positiv zum stetig steigenden Erfolg bei.

12

Kundennutzen und Beitrag für die Gesellschaft

Jeder L.o.B.-Kunde genießt die Vorteile des L.o.B.-Konzeptes in Form von fachkompetenter Beratung, Planung und Durchführung aller Maßnahmen aus einer Hand. Ein sinnvoller, koordinierter Einsatz von handwerklichen Leistungen, die optimale Nutzung von Synergien und die Reduzierung von Blindleistungen führen zu einer gesunden, fundierten Unternehmenskultur jedes L.o.B.-Partnerbetriebes und damit zu einer seiner Größe angemessenen Bedeutung innerhalb der Gesellschaft.

"Die L.o.B.-Unternehmenskultur", hier auch als PDF  >DOWNLOAD